Karina Halle
Allgemein

The Pact, The Offer – Karina Halle

The Pact: Kann man die Liebe durch einen Pakt bezwingen?

Titel: The Pact

Autor: Karina Halle

Erscheinungsdatum: 12. November 2018

ISBN: 978-3453422728

Bewertung: 3/5

Cover: 4/5

Inhalt: 3/5

Liebesgeschichte: 5/5

Spannung: 3/5

Inhalt:

Wenn ihr Verlangen siegt, könnte ihre Freundschaft scheitern …

Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes als an seine beste Freundin Stephanie. Doch sie zu verführen wäre unmöglich. 

Stephanie Robson ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und sie weiß, dass Linden tabu ist. Auch wenn sie nicht leugnen kann, dass sie ihn will. Die beiden müssen sich nun entscheiden: Wollen sie ihrem Verlangen nachgeben, auch wenn ihre Freundschaft dabei auf dem Spiel steht? 

Meine Meinung:

Was ich hier erwartet habe?

Eine heiße Lovestory zwischen zwei Menschen.

Was ich nicht erwartet habe?

Einen Best-Friends-become-Lovers Trope.

Das soll nicht heißen, dass das Buch von Karina Halle schlecht war. Allerdings habe ich durchs Lesen des Klappentexts Eine Liebesgeschichte erwartet, in der die zwei Charaktere aus dunklen und geheimen Gründen einfach nicht zusammen sein dürfen und deshalb einen Pakt abschließen. Ich wie ich weiß in dem Klappentext steht etwas von besten Freunden. Aber ich habe erwartet das das Buch gefährlich, düster und voller Geheimnisse ist. Dem war leider nicht so.

Dennoch hat es mir gefallen. Schon vom ersten Tag als er Stephanie gesehen hat, hat Linden sich in sie verliebt. Doch sie kam mit seinem besten Freund James zusammen. Als sie zwei Jahre später zusammen in einer Bar sind, schließen sie einen Pakt: Wenn sie mit 30 immer noch single sind, werden sie heiraten.

Nun wer kennt diesen Pakt nicht und hat nicht mindestens einmal in seinem Leben genau diesen geschlossen? Jeder kennt das. Man sitzt verzweifelt nach der Trennung mit seinem besten Freund/ Freundin auf der Couch oder im Club und schwört sich, wenn niemand sonst auftaucht wird man für immer mit dem besten Freund/ Freundin zusammen sein, denn die verstehen einen wenigstens. Oder?

So leicht wie es erstmal klingt ist es für die beiden jedoch leider nicht. Denn anstatt falscher Versprechen, einem Scherz oder Verzweiflung brennen bei ihnen beiden echte Gefühle unter der Oberfläche, die sich keiner der beiden eingestehen möchte. Und dann ist da noch James, Lindens zahlreiche Frauengeschichten und Stephanies Verlobter. Was für ein Drama. Drama ist das Wort das dieses ganze Buche doch ganz gut beschreibt. Gutes Drama. Spannendes Drama. Aber dennoch Drama.

Resume:

Es war unterhaltsam zu lesen und ich habe es in einem Satz verschlungen, weil ich unbedingt wissen wollte ob die beiden sich am Ende kriegen (was ich natürlich nicht verrate). Aber. Großes Aber. Ich fand die Geschichte, die über circa 7 Jahre spielt und der es immer wieder Steine gibt, die in den Weg geworfen werden, etwas zu langatmig. Oft wurde nur von Geburtstag zu Geburtstag gesprungen und manchmal war ich dadurch ernsthaft frustriert. Außerdem haben mich alle die geheimnisse (Kinder Geheimnisse Meiner Meinung nach) manchmal echt genervt. Aber vermutlich wäre das Buch direkt vorbei gewesen, hätten die Charaktere von Anfang an Tacheles geredet.

Alles in allem eine süße Lovestory mit erwachsenen Charakteren (was es viel zu selten gibt meiner Meinung nach!), tollen Nebencharakteren und einem guten Schreibstil. Für ein Snack zwischendurch ist es genau das Richtige.

(Das der Verlag mir ein Rezensionsexemplar von “The Pact” by Karina Halle zukommen ließ hat meine Meinung in keinster Weise beeinflusst.)

Erhältlich auf AmazonHeyne und im gut sortierten Buchhandel


Karina Halle

The Offer: Wie weit wird er gehen um ihr zu beweisen, dass er anders ist?

Titel: The Offer – liebe mich nicht

Autor: Karina Halle

Erscheinungsdatum: 14. Januar 2019

ISBN: 978-3453422735

Bewertung: 5/5

Cover: 4/5

Inhalt: 5/5

Liebesgeschichte: 5/5

Spannung: 4/5

Inhalt:

Auch wenn sie ihm nicht traut, sie kann ihm nicht wiederstehen …

Nicola ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als sie ihre Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem wohlhabenden Bram McGregor zu vertrauen und in eines seiner Apartments zu ziehen. Der Haken an der Sache: Der schottische Bad Boy wohnt gleich nebenan und macht ihr das Leben ziemlich schwer. Doch gerade seiner störrischen und mysteriösen Art kann sich Nicola nicht entziehen…

Meine Meinung:

Was für ein Buch! Nun brauche ich mehr von den McGregor Jungs!

Dieses Buch hat mir schon SEHR viel besser gefallen als der erste Band, denn ich zeitweise etwas zu langweilig und gestelzt fand. Doch The Offer war einfach wunderbar ehrlich, real und herzzerreissend schön! Normalerweise mag ich nicht so gern Bücher über alleinerziehende Mütter, die plötzlich die Liebe ihres Lebens finden, nicht weil sie es nicht verdient hätten, sondern weil es impliziert, dass sie einen Mann bräuchten um sich endlich vollständig zu fühlen – um gerettet zu werden. Doch in diesem Buch hat mir das Klischee überhaupt nichts ausgemacht!

Nicola war einfach der absolute Knaller! Selbständig, herzlich, kess und einfach absolut echt! Das war das was mich am Meisten beeindruckt hat. Wie gut Karina Halle die Sorgen und Wünsche einer Alleinerziehenden Frau repräsentiert hat und wie wundervoll sie damit die Geschichte geleitet hat. Nicole lässt sich von nicht und niemandem was gefallen, auch nicht von Bram McGregor. Und vor allem ist sie nicht einer seiner zahlreichen Liebschaften – oder?

Und dann ist da noch besagter Sexgott, der so dominant und gleichzeitig so weich ist, dass bei mir besonders eins weich wurde: meine Knie. Wo ich Linden irgendwie manchmal noch etwas zu anstrengend und flatterhaft fand ist Bram der Fels in der Brandung. Denn nicht mal er kann seine ganzen Liebschaften leiden – bis auf Nicola vielleicht. Oder wollte er sie einfach erobern um sein Ego zu stärken? Ist sie nur ein Fall für die Wohlfahrt und er der Retter? Das werdet ihr nur erfahren, wenn ihr euch selbst überzeugt.

Mein Highlight war absolut die kleine Ava – und das hat sogar nicht selbst überrascht. Ava Geschichte hat den Roman so einzigartig und spannend gemacht. Irgendwie dreht die ganze Geschichte sich um sie, und irgendwie auch nicht. Es hat einfach Spaß gemacht über Nicola und ihre Tochter und den undurchschaubaren Bram zu lesen. Außerdem liebe ich es einfach immer wenn Charaktere aus vorangegangenen Büchern erneut vorkommen!

(Das der Verlag mir ein Rezensionsexemplar von “The Offer” by Karina Halle zukommen ließ hat meine Meinung in keinster Weise beeinflusst.)

Erhältlich auf Amazon,  und im gut sortierten Buchhandel


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d bloggers like this: