Der Klang der Täuschung
Review

Der Klang der Täuschung

Der Klang der Täuschung: Mary E. Pearson ist die Königin der Lügen, Intrigen und Cliffhanger. Das neuste Buch in der Morrighan Saga!

Titel: Der Klang der Täuschung / Dance of Thieves

Autor: Mary E. Pearson

Erscheinungsdatum: 31. Januar 2019

ISBN: 978-3-8466-0077-1

Bewertung: 5/5

Cover: 4/5

Inhalt: 4/5

Liebesgeschichte: 4/5

Spannung: 5/5

Inhalt:

Kazi ist auf den Straßen Vendas großgeworden und schlägt sich als Taschendiebin durch. Doch als eines Tages Königin Lia persönlich auf sie aufmerksam wird, ändert sich ihr Leben schlagartig. Von nun an ist Kazi eine Rahtan und gehört der königlichen Leibgarde an. Sie erhält den Auftrag, die Verräter ausfindig zu machen, die für den Großen Krieg verantwortlich sind. Vermutlich haben sie bei einem feindlichen Rebellenvolk an der Landesgrenze Zuflucht gefunden. Doch als Kazi dort eintrifft und den jungen Anführer Jase kennenlernt, bringen Gefühle ihre Pläne durcheinander. Denn auch wenn ihr Kopf weiß, dass der Mann ihr Feind ist, so kann sich ihr Herz nicht gegen ihn wehren …

Meine Meinung:

Mary E. Pearson ist die Königin der Lügen, Intrigen und Cliffhanger.

Nachdem ich die Chroniken der Verbliebenen (die circa 5-10 Jahre vor diesem Buch spielen) nahezu verschlungen habe, konnte ich es nicht abwarten das neueste Buch in der Reihe in den Händen zu halten. Und ich wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil. Mary E. Pearsons Bücher scheinen nur immer besser und besser zu werden.

Kazi ist eins der Kinder die sich während es großen Kriegs in Venda versteckt gehalten hat. Jase ist der Anführer des verschrienen Ballenger Clans.

Achtung Spoiler für die Vorreihe:

(Nachdem Königin Lia den Komizar besiegt und den Krieg gewonnen hat, hat sie Venda komplett umgekrempelt und ein neues Königreich erschaffen. Dazu gehören auch die Rahtan, die wie Spione für das Land Venda sind. Sehr gut ausgebildete Spione. Und da macht auch die Meisterdiebin Kazi keine Ausnahme. Doch wer hätte gedacht, dass sie in dem neuen Ballenger König Jase ihren Meister gefunden haben könnte?)

Die Charaktere in dem Buch “Der Klang der Täuschung” waren einfach fantastisch ausgearbeitet. Man kam so gut wie nie hinter all die Geheimnisse und Intrigen, bis sie schliesslich passiert sind und ich finde, dass ist Pearsons besondere Stärke beim Schreiben. Das Verstecken und Lügen ihrer Charaktere. Es macht das Lesen zu einem besonders spannenden Erlebnis und lässt wirklich keine Wünsche offen.

Wie immer wurde hier auch nicht an Blutrünstigkeit oder der Liebe gespart. Das Buch spielt in einem Mittelalterlichen Zeitalter mit unterschiedlichen Königreichen, die mehr oder weniger zusammenarbeiten nach dem großen Krieg. Jedes Reich und jede Stadt sind so wundervoll (oder auch grausam) beschrieben, dass man sie sich beim Lesen richtig vorstellen kann.

Mein Highlight:

Mein absolutes Lese-Highlight war, dass man die Charaktere der vorangegangenen Reihe in diesem Buch wieder getroffen hat. Man erfährt wie es Ihnen ergangen ist und es fühlt sich ein wenig an wie nach Hause kommen wenn man in die Wärme bekannter Charaktere erneut eintauchen kann.

Ich kann nur eins sagen. Ich hatte einfach Spaß beim Lesen dieses Buches und war immer verzweifelt, wenn ich es mal für ein paar Minuten weglegen musste. Und dann war da noch dieser fette, absolut grausame Cliffhanger der letzten Seite, der mich beinahe dazu gebracht hat in Tränen auszubrechen. Bitte liebe Übersetzer, arbeitet schneller am zweiten Band damit ich schnell in Kazimhyras Reich zurückkehren kann. Nicht zuletzt fand ich auch den Titel des Buches gut gewählt!

(Das der Verlag mir ein Rezensionsexemplar zukommen ließ hat meine Meinung in keinster Weise beeinflusst.)



Erhältlich auf AmazonBastei Lübbe und im gut sortierten Buchhandel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d bloggers like this: