interior books
Review

Interior Special

 

Hallo ihr Lieben

Mir wurden vom Random House Verlag zwei sich ergänzende Bildbände zukommen gelassen, die ich euch im folgenden Blogpost kurz vorstellen möchte! Wenn ihr mir bereits eine Weile folgt, wisst ihr, das mein zweites Hobby das Suchen nach neuen Interior Trends und das Einrichten meiner kleinen Wohnung ist. Ebenfalls solltet ihr wissen, dass ich einen schwarzen Daumen habe – was bedeutet das jede – wirklich jede – Pflanze in einem Umfeld von zehn Metern um mich herum, spätestens innerhalb einer Stunde stirbt, weshalb ich mir etwas professionelle Buch Hilfe anschauen wollte! Also lasst uns anfangen!

//

Hey Lovelies

The amazing Random House Team sent me two wonderful books, that I want to represent to you now. I am sad to tell you that todays blogpost is only in German, but if you want a special interior blogpost just for you – leave a comment and let me know 🙂


 

img_1949

Zimmer mit Pflanze

by Ian Drummond, Kara O’Reilly

Bewertung: 3/5

Ort: your flat

Inhalt: 3/5

Bilder: 5/5

Informativ: 4/5

Gestaltung: 4/5


 

Inhalt:

„Mehr Grün zuhause“ ist gerade richtig angesagt und Zimmerpflanzen erleben dabei ein Revival. Das ist gut so, können sie doch als Deko-Objekte inszeniert werden und die Atmosphäre in den eigenen vier Wänden maßgeblich beeinflussen. Außerdem sind sie nicht nur ganzjährig schön anzusehen, sondern steigern auch erheblich das eigene Wohlbefinden, da viele der Grünpflanzen als natürliche Lufterfrischer oder gar als Schadstoffkiller dienen.

In diesem praktischen Ratgeber zeigen der preisgekrönte Landschaftsdesigner Ian Drummond und die Interior-Autorin Kara O’Reilly, wie Sie ALLE Räume der Wohnung – Wohnzimmer, Küche und Esszimmer, Eltern- und Kinderschlafzimmer, Arbeitsecken und Bäder – mit Pflanzen aufwerten können, welche Pflanzen sich wo genau wohlfühlen und was Sie über ihre Pflege alles wissen müssen. Fundiert, inspirierend, ideenreich – für jeden Geschmack und jedes Budget!

 

Meine Meinung:

An sich fand ich die Idee und auch die Umsetzung des Buches absolut fantastisch. Genau das, was ein Pflanzenchaot wie ich in seinem Leben braucht um mal schnell nachzuschlagen und zu versuchen sich einen grünen Daumen anzueignen.

Das Design des Buches ist mal wieder sehr außergewöhnlich und mit all den kleinen Infoboxen und farbigen Überschriften und Kästen ein echter Hingucker und auch die Unterteilung in die unterschiedlichen Wohnkategorien (wie Wohnzimmer, Flur, etc.) anstatt von Pflanzengruppen, hat es mir sehr viel leichter gemacht zu entscheiden welche Blume oder Pflanze ich für welchen Raum in meiner Wohnung am besten kaufen sollte. Jede Pflanze wurde ausführlich vorgestellt und es gab auch diverse Sammelseiten wo man die passenden Pflanzen für einen bestimmten Raum direkt alle auf einen Blick anschauen konnte.

Einige Blumen kannte ich zwar bereits von Fotos, hatte sie aber nie einem Namen zuordnen können, andere waren für mich Neuland und werden bestimmt Einzug in meine Wohnung finden 🙂

Prinzipiell würde ich dieses Buch jedem empfehlen, der zwar schon erste Erfahrung mit Blumen innerhalb der Wohnung gemacht hat, aber nie so recht wusste, warum die eine Pflanze im Licht gefeit, während die andere gnadenlos austrocknet, und nun herausfinden möchte, wie er die aktuellen und zukünftigen Pflanzen besser in der Wohnung arrangieren kann – oder für Leute die sich einfach gern von den schönen Interior Bilder und internet Vorschlägen inspirieren lassen möchten.

Schade fand ich allerdings, dass es für einen Pflanzenfremdling manchmal doch recht hart zu verstehen war. Jede Blume wurde zuerst mit ihrem lateinischen Namen vorgestellt und ihr “deutscher” Name stand immer nur in Klammern. Das hat bei mir zu einiger Verwirrung geführt. Außerdem habe ich manchmal nicht ganz verstanden was mit dem Sekret oder Dünger gemeint war und detailreiche Pflanzenpflegen werden wohl in der nächsten Zeit für mich noch nicht auf dem Terminplan stehen.

Außerdem wurde wenig Alternative für Menschen mit Haustieren geboten. Kaum hatte ich herausgefunden welche robusten Blumen bei mir überleben könnten, kam das Kapitel Haustiere und ich erfuhr, dass das meiste für meine Katzen giftig und für mich so ein No-Go war. Aber da kann natürlich der Autor jetzt auch nichts für. Ich hätte mich lediglich über ein kleines Alternativangebot gefreut!

(Das der Verlag mir ein Rezensionsexemplar zukommen ließ hat meine Meinung in keinster Weise beeinflusst.)


Ian Drummond, Kara O’Reilly

“Zimmer mit Pflanze”

Erhältlich auf Amazon, DVA und Random House und im gut ausgestatteten Buchhandel

Published: 25 September 2017


 

img_1966

 

Hygge! das neue Wohnglück

Marion Hellweg

Bewertung: 3/5

Ort: flats in the world

Inhalt: 3/5

Bilder: 5/5

Informativ: 4/5

Gestaltung: 4/5


 

Inhalt:

Im neuen Wohnbuch von Marion Hellweg dreht sich alles um das Lebensgefühl “Hygge”, den Wohlfühl-Trend aus Dänemark. Denn wenn wir hinter uns die Haustüre schließen, bleibt der hektische, an uns zehrende Alltag draußen und wir nehmen uns Zeit: Zeit für Schönes, Handgemachtes, für Kochen oder einfach für ein gemütliches Beisammensitzen mit Freunden …

Anhand persönlicher hometours zeigen Einrichtungsexperten, darunter viele erfolgreiche Scandi-Blogger, wie sie ihre Wohlfühl-Welt erleben und gestalten: ob liebevolle DIY-Ideen, slow-food-Rezepte, Blumen-Dekorationen für die Seele, besondere Lieblingsplätze oder typische Scandi-Design-Möbel und sinnliche Naturmaterialien – das Buch liefert unzählige Einrichtungs- und Lifestyle-Inspirationen zum Träumen, Entspannen und Genießen. Kurzum: ein Buch, das guttut!

 

Meine Meinung:

Ein toller Bildband , der jedoch mehr ein Spiegel der Menschen und ihrer Wohnungen ist, als ein echter Hygge Guide zum Wohnen. Das Buch ist gefüllt mit wunderschönen Bildern und Reportagen für die abgebildeten Wohnungen und Häuser und einer magischen Wirkung auf den Leser, schnell die Wohnung umzudekorieren. Ich habe einige tolle Ideen in diesem Buch entdeckt und vielleicht auch meine Liebe dafür, in Zukunft etwas ruhiger und zurückgezogener zu Wohnen. Die Aufteilung und auch das Design des Buches sind wunderschön und lassen einen bei jeder Seite über die Helligkeit und Freundlichkeit die es ausstrahlt staunen.

Die kleinen Material Kapitel am Ende, die sich mit passenden Bodenbelägen und Farbkombinationen beschäftigen sind für jeden DIY Liebhaber ein Muss und man wird sie zu einem späteren Zeitpunkt (Bsp. Renovierung) mit Sicherheit noch einmal aufschlagen und nachlesen wollen. Besonders der Teil mit den Holzböden hat mir gut gefallen, da ich langweiliges Laminat schon immer viel zu poliert fand!

Mein persönliches Highlight waren die “Hygge” – Rezepte im Mittelteil de Buches, die ich auf jeden Fall sehr bald nachmachen werde, und die Hintergrundgeschichten der Personen. Auch die Verweise auf diverse Internetseiten zum Nachkauf von Möbeln oder zu Instagram-Profilen hat das Buch für mich zu einem interaktiven Erlebnis gemacht. Ich hatte einfach Spaß beim Lesen und werde das Buch mit Sicherheit noch zu manches Mal in die Hand nehmen, um mir neue Inspiration zu suchen oder einfach nur die wundervolle Ruhe zu genießen, die sich in mir ausbreitet, wenn ich mir die liebevoll gestalteten Domizile anschaue.

Schlussendlich liest sich das Buch wie eine etwas dickere Zeitschrift und ist mit etwas mehr Informationen gefüllt, jedoch hat der Bildteil immer Vorrang. Wer also einen ausführlichen Hygge Guide mit allen Tips und Vor- und Nachteilen erwartet ist hier leider falsch. Dies ist ein Bildband der das Wohngefühl im skandinavischen Stil bildlich darstellt und einem ein besseres Verständnis dafür ans Herz legt, was es bedeutet ein wohliges Gefühl beim Einrichten seiner eigenen vier Wände zu haben.

(Das der Verlag mir ein Rezensionsexemplar zukommen ließ hat meine Meinung in keinster Weise beeinflusst.)


Marion Hellweg

“Hygge! Das neue Wohnglück”

Erhältlich auf Amazon, DVA und Random House und im gut ausgestatteten Buchhandel

Published: 25 September 2017

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d bloggers like this: